Ist rein mineralischer Brandschutzputz. Brandschutzklasse A1 mit keinen (< 1 Gew. %) organischen Bestandteilen.

Verarbeitungshinweise:

Klimasan-F kann sowohl mit der Hand als auch mit (für Wärmedämmputz) geeigneten Putzmaschinen (offenes System) aufgetragen werden. Die Verarbeitungszeit beträgt maximal 4 Stunden. Weitere Hinweise sind dem Merkblatt „Hinweise zur Verarbeitung“ zu entnehmen.

Brandschutzputz:

Klimasan-F nach 4102-4, Abschnitt 3.1.6.5 ist geeignet für die Ertüchtigung von Bauteilen wie Decken, Wände und Dächer. Besonders geeignet ist Klimasan-F für die feuerbeständige Ummantelungen bzw. Verkleidungen von Stahlbauteilen. Die bei Ummantelungen vorgeschriebenen Putzdicken ermöglichen es, schlanke Profile weitgehend beizubehalten. Weitere Hinweise sind dem Merkblatt „Anwendung von Brandschutzputzen“ zu entnehmen.

Klimasan-F ist ganz besonders geeignet für Brandschutzmaßnahmen im Tunnelbereich.

Klimasan-F erfüllt die Anforderungen der RWS, Hydrocarbon-, EBA-, RABT / ZTV- Tunnelkurve.

Bei fehlender Betonüberdeckung wird die Auftragsstärke nach DIN 4102, Tab. 2 ergänzt.

Daten:

Rechenwert = 0,08 W/(mK)

Trockenrohdichte = 340 kg/m³

Druckfestigkeit = 1,6 – 3 N/mm²

Biegezugfestigkeit = 0,8 N/mm²

Wasserdampfdiffusionswiderstand = µ = 8

Elastizitätsmodul = 2000 N/mm²

Baustoffklasse = A1

Wasseraufnahmekoeffizient = >3 kg/m²h

Verbrauch:

Sackinhalt = 50 Liter

Wasserbedarf = 15 Liter

Ergiebigkeit = ca. 35 Liter Sack je nach Putzgrund und Verarbeitung.