Mischpumpen dienen dazu, alle gängigen Werktrockenmörtel auf Gips-, Kalk-, und Zementbasis kontinuerlich zu mischen und zu pumpen. Durch die mawschinelle Unterstützung müssen Werkstoffe nicht mühsam von Hand angerührt werden. Die Materialqualität ist stets gleichbleibend durch den einstellbaren Wasserfaktor. Somit kann eine konstante Arbeitsqualität gewährleistet werden. Die Maschinen können direkt mit Sackware befüllt werden, sind aber konstruiert, um unter einem Silo Platz zu finden. Eine pneumatische Befüllung über weite Distanzen ist ebenfalls möglich.

Die Putzmaschine G4 kann direkt von uns gemietet werden. Bitte fragen Sie uns nach den Konditionen.

Es gelten die allgemeinen Bedingungen:

  • 1 Überlassung/Verwendung
  1. Leihgeber stellt dem Leihnehmer folgendes/s Objekt/e leihweise zur Verfügung:

 

  1. Der Gesamtwert des/der Leihobjekte/s beträgt
  2. An dem/den Leihobjekte/en dürfen keine irreversiblen, technischen Veränderungen vorgenommen werden.
  3. Das/Die Leihobjekt/e darf/dürfen weder zur Nutzung an unberechtigte Dritte weitergegeben, noch vermietet oder verkauft werden.
  • 2 Leihzeit
  1. Die Leihzeit beginnt mit der Ausgabe des/der Leihobjekte/s durch den Leihgeber am                  und endet am               mit dem Wiedereintreffen des/der Leihobjekte/s an einem vom Leihgeber bestimmten Aufbewahrungsort.
  2. Wird das/die Leihobjekt/e nicht zu dem unter 1 Abs.1 genannten Zeitpunkt an den Leihgeber zurückgegeben, kann dem Leihnehmer vom Leihgeber der Gesamtwert des/der Leihobjekte/s in Rechnung gestellt werden.
  • 3 Leihgebühr

Für den Verleih der/des oben genannten Leihobjekte/s erhebt der Leihgeber für die Dauer der Leihzeit

  • 4 Sorgfaltspflicht/Haftung bei Schäden
  1. Der Leihnehmer verpflichtet sich zu besonderer Sorgfalt im Umgang mit dem/der Leihobjekt/e. Sollte das/die Leihobjekt/e durch unsachgemäße Behandlung beschädigt werden, haftet der Leihnehmer für daraus entstandenen Schaden. Dies gilt auch für den Fall, dass das/die Leihobjekt/e verloren geht/gehen. Der Leihnehmer verpflichtet sich, für ausreichenden Diebstalschutz zu sorgen.
  2. Jede Beschädigung oder Verlust des/der Leihobjekte/s ist dem Leihgeber sofort schriftlich anzuzeigen.
  • 5 Rücktritt

Der Leihgeber ist zum sofortigen Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn Vertragsbedingungen verletzt werden. Das/Die Leihobjekt/e ist/sind nach Rücktritt vom Vertrag unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von          Werktagen, an den Leihgeber zurück zu geben.

  • 7 Schlussbestimmung

Dieser Vertrag bleibt auch dann gültig, wenn sich einzelne Bestimmungen als ungültig erweisen sollten. Die betreffende Bestimmung ist dann so auszulegen, dass die mit ihr ursprünglich angestrebten wirtschaftlichen und rechtlichen Zwecke so weit wie möglich erreicht werden.